Buch

101 Reykjavík (Roman)

101 Reykjavík Book Cover 101 Reykjavík
Hallgrímur Helgason
2011
440


Hallgrímur Helgasons Kult-Roman handelt vom achtundzwanzigjährigen Hlynur, der noch bei seiner Mutter wohnt und die Nächte am liebsten alkoholtrinkend in Bars und auf Partys verbringt. Sein Leben ändert sich als er Lolla kennenlernt. Ein skurriles Buch, das jeder Island-Fan gelesen haben sollte!


Mit 101 Reykjavík gelang dem isländischen Autor Hallgrímur Helgason 1996 der Durchbruch. 2002 erschien die deutsche Übersetzung der Geschichte, ebenso wie die gleichnamige Verfilmung. Der Film wurde später als DVD in die Arthaus Collection aufgenommen.

101 Reykjavík handelt vom achtundzwanzigjährigen Hlynur (sprich „Linür“). Bei 101 handelt es sich um die Postleitzahl der Innenstadt von Reykjavík, wo der Roman größtenteils spielt. Hlynur wohnt auch mit fast 30 noch bei seiner Mutter, verschläft den größten Teil des Tages und verbringt die Nächte in Reykjavík Bars. Ansonsten schaut er Pornos, surft im Web und chattet mit seiner ungarischen Internet-Bekanntschaft. Er beginnt über sein Leben nachzudenken als Lolla in sein Leben tritt, die Freundin seiner lesbischen Mutter.

Hlynur stellt sich gerne vor, die Digital-Anzeige seiner Uhr stünde nicht für eine aus Stunden und Minuten zusammensetze Uhrzeit, sondern für eine Jahreszahl. So versucht er beispielsweise wenigstens vor Ende des 17. Jahrhunderts aufzustehen – bevor es schon wieder dunkel wird. Zudem bewertet er Frauen danach, wieviele Isländische Kronen er dafür bezahlen würde, mit ihnen zu schlafen zu dürfen. Die Zahlen finden sich in Klammern hinter den Namen im Text und als Liste am Ende des Buchs.

Am liebsten besucht Protagonist Hlynur die „K-Bar“, die der realen „Kaffibarinn“ nachempfunden ist. Während die Kaffibarinn tagsüber den Anschein eines Cafés erweckt, transformiert sie abends zur gutbesuchten Bar und zum angesagten Club. Wer Reykjavík wegen des Nachtlebens besucht, sollte hier unbedingt einmal vorbeischauen – und zuvor 101 Reykjavík gelesen haben!

Neben der deutschen Übersetzung ist natürlich auch die isländische Version des Romans verfügbar: für diejenigen, die sich gerne am Original-Text versuchen möchten.

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.